Nasenkorrektur ohne Operation in Hamburg

Nasenkorrektur ohne OP Nasenkorrektur durch Hyaluronsäure verläuft sehr entspannt und komfortabel

Die Nase eines Menschen prägt seine Ausstrahlung und sein Erscheinungsbild. Als wesentlicher Bestandteil können somit kleinste Dellen, Kanten und ein Höcker als unharmonisch und unattraktiv empfunden werden. Bei einer Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure handelt es sich um einen minimal-invasiven Eingriff. Durch Unterspritzung von Hyaluronsäure mittels Kanülen in Dellen, den Nasenrücken oder den Nasenmittelsteg, wird die Nase neu geformt. Beispielsweise kann ein Nasenhöcker so aufgefüllt werden, dass eine faktisch größere Nase durch ihr neues harmonisches Aussehen kleiner wirkt. Auch eine Nasenspitzenkorrektur und eine Verkleinerung der Nasenlöcher ist möglich. Das Ergebnis ist eine wohlgeformte und natürliche Nase, die sich harmonisch in das Gesamtbild einfügt.

Vorher - Nachher

Vorher ist ein Nasenhöcker deutlich zu sehen. Er wird als störend und unpassend im Gesicht wahrgenommen und verändert die Ausstrahlung. Durch eine Aufpolsterung mit Hyaluronsäure wird der Nasenrücken begradigt und wirkt optisch ästhetischer und wohlgeformt. Die Nase wirkt kleiner. Auch eine Verformung durch Einspritzung in die Nasenspitze ist möglich, etwa das optische Anheben einer fallenden Nasenspitze oder eine Korrektur einer Sattelnase.

Warum ist eine Behandlung mit Hyaluronsäure empfehlenswert?

Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil unseres Gewebes und folglich äußerst verträglich, weswegen sie gerne in der Kosmetik und Medizin verwendet wird. Da die Behandlung vollkommen ohne OP verläuft, ist sie ideal für Patienten, die Angst vor einer OP haben oder gar durch medizinische Vorbelastung als Risikopatienten gelten. Fehlbildungen können ohne großen Aufwand schnell korrigiert werden. Durch Einspritzen und Formen ist das Ergebnis sehr natürlich.

FAQ - NASENKORREKTUR OHNE OP

Zum Anheben der Nasenspitze oder Begradigung des Nasenrückens ist nicht immer eine Operation notwendig. Durch eine Unterspritzung der Nase im Bereich des Nasenrückens oder der Nasenspitze kann eine sofortige und harmonische Verschönerung der Nase erreicht werden. Ein Nasenhöcker wird durch eine solche Kaschierung scheinbar und vorübergehend entfernt oder reduziert und eine tiefe Nasenspitze angehoben. Der Vorteil gegenüber einer operativen Rhinoplastik liegt darin, dass die Behandlung in ca. fünf Minuten abgeschlossen ist und die Nebenwirkungen, wie Schwellungen oder kleine Hämatome, von nur kurzer Dauer sind. Ein Nasengips muss nicht getragen werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass man diese Nasenkorrektur zunächst testen kann, bevor man sich zu einer Operation entschliesst. Mit der Erfahrung der Wirkung einer 'neuen' Nase kann man sich später wieder neu entscheiden ob eine Operation die bessere Lösung wäre, denn - der grösste Teil der Gel-Unterspritzung an der Nase mit der stabilen Hyaluronsäure baut sich leider wieder ab. Aber, ein kleinerer Teil, ca. 1/3 bleibt dauerhaft erhalten. Unmittelbar nach der Unterspritzung ist das Material noch formbar, so dass bei einer Nasenkorrektur im Bereich der Brillenabdrücke auf das Tragen der Brille für eine Weile verzichtet werden sollte wenn sie Brille die unterspritzten Bereiche der Nase berühren würde. - Anheben der Nasenspitze - Scheinbare Verkleinerung - Nicht jede Nase eignet sich gut - Zwei Behandlungen für langanhaltendes Ergebnis - Korrektur von Unebenheiten nach Nasen-Op
Wir verwenden in der Regel Princess® RICH der Croma Pharma. Das Hyaluronsäure-Gel – die synthetische Version einer natürlichen wasserspeichernden Substanz, die unser Körper stets selbst produziert. Der chemische Unterschied zur körpereigenen Hyaluronsäure ist die chemische Stabilisierung durch Vernetzungsmoleküle. Andere Filler mit einer grösseren Viskosität sind weniger geeignet zum Korrigieren der Nasenform. Besonders permanente Filler haben im Bereich des Nasenrückens entweder die falsche Konsistenz oder neigen gelegentlich zur Abstoßung. Die Hyaluronsäure hat eine Gel-artige Konsistenz, die von der Festigkeit ist wie kleine Aspik-Bröckchen. Der Hebeeffekt unter der straffen Gesichtshaut der Nase ist deutlich, aber beschränkt. Das Hyaluronsäure-Gel lässt sich ggf. durch Hyaluronidase wieder auflösen.
Deformitäten des Nasenrückens im Bereich des Höckers bzw. Sattels, der Nasenspitze oder des Stegs lassen sich oft durch eine Unterspritzung mit einer stabilen Hyaluronsäure verbessern. Der Nasenhöcker kann nivelliert und die Nasenspitze angehoben werden. Eine Nase, die breit erscheint, lässt sich durch eine schlanke Erhöhung des Nasenrückens verfeinern. Der Nasenrücken einer afrikanischen oder asiatischen Sattelnase wird durch eine nicht-operative äußere Nasenkorrektur angehoben. Ohne eine OP kann ein sofort sichtbares Ergebnis erzielt werden. Eine Botox-Behandlung kann zusätzlich zur Anhebung der Nasenspitze oder Verkleinerung der Nasenlöcher angewandt werden. Eine Rille an der Nasenspitze (Nasenrille) und am Nasensteg kann durch eine Unterspritzung zu einer harmonischen Nasenspitze geformt werden.
Hyaluronsäure kommt in natürlicher Form in menschlichem Gewebe vor. Diese Substanz löst keine Abstoßungsreaktion aus. Wir arbeiten mit geringen Mengen und kleinen Kanülen. Alle invasiven Maßnahmen beinhalten gewisse Risiken. Die Sicherheit einer medizinisch nicht notwendigen Behandlung sollte die oberste Priorität haben. Selbst eine relativ sichere Behandlung sollte und darf nicht als sicher beworben werden. Eine Gewebeunterspritzung mit Hyaluronsäure ist eine Implantation eines körperfremden Stoffs und hat mechanische, osmotische und wachstumsvermittelnde Eigenschaften.
Copyright © 2020 Traum Praxis Hamburg. Alle Rechte vorbehalten | Impressum I Datenschutz