Girl in a jacket

Behandlungen bei TraumPraxis

Narbenbehandlung bei Traumpraxis

Vorteile der Narbenbehandlung

Offener Blick
Jüngeres Aussehen
Erweiterung des Blickfeldes
Keine sichtbaren Narben

Narben und Narbenbehandlung

Narben entstehen bei der Heilung einer Wunde nach einer Hautverletzung. Die Narbenbildung ist der letzten Schritt einer erfolgreichen Wundheilung. Narben ersetzen die verletzte oder zerstörte Haut durch Bildung von weniger elastischem Ersatzgewebe. Narben verändern sich mit der Zeit (Narbenreifung), wobei manche Narben ganz verschwinden und andere Narben ein Leben lang sichtbar bleiben. Patientinnen und Patienten können auch selbst einen Beitrag leisten, damit eine Narbe möglichst gut verheilt, z.B. durch Pflege der Narbe oder Sonnenschutz. In seltenen Fällen kommt es dazu, dass Narben wuchern. Es bilden sich atrophe Narben, hypertrophe Narben oder Keloide. Diese Narben können schmerzhafte Beschwerden verursachen und für die Betroffenen zur psychischen Belastung werden. Es gibt verschiedene Therapien für auffällige oder krankhafte Narben

YouTube

Wie entstehen Narben?

Eine frische Wunde schließt sich zunächst mit provisorischem, wenig stabilen Granulationsgewebe. Danach wachsen Fasern von Kollagen in das Granulationsgewebe ein. Die Blutzufuhr ist erhöht. Die frische Narbe ist zunächst rot und erhaben. Nach einiger Zeit (Monate bis Jahre) geht die Durchblutung zurück und das Kollagen zieht sich zusammen. Die Narbe sinkt ein, wird weicher und blasser. Nach ungefähr zwei Jahren ist die Bildung der Narbe abgeschlossen. Aber auch danach kann eine Narbe ihr Aussehen verändern. Verschiedene Faktoren beeinflussen bei der Entstehung einer Narbe ihre Größe, Form, Aussehen etc.: Größe und Art der Wunde, Lage der Wunde (an Stellen mit erhöhter Hautspannung bilden sich verstärkt Narben), Wundhygiene und Wundheilung (Infektionen und eine gestörte Wundheilung führen zu verstärkter Bildung von Narben), Alter (in jüngerem Lebensalter ist Narbenbildung stärker als in höherem Alter), Medikamenteneinnahmen und Begleiterkrankungen, Ernährungszustand und Immunstatus, erbliche Faktoren und Narbenpflege.

Jetzt Termin sichern

Welche Formen von Narben gibt es?

Am Ende der Heilung einer Wunde ohne Störungen und Komplikationen bilden sich meist flache, blasse und weiche Narben. Normalerweise verursachen diese keine Beschwerden, wie Rötungen, Verwachsungen und Juckreiz. Andere Verletzungen, vor allem tiefe und große Wunden, verheilen mit großen, manchmal auffälligen Narben. Durch Störungen in der Wundheilung kann es auch zu krankhaften Narbenbildungen kommen. Dazu zählen: Atrophe Narben (Narbenvertiefungen): Nach der Heilung der Wunde hat sich zu wenig Gewebe gebildet, um die Wunde ganz auszufüllen. Eingesunkene Narben sind oft eine Folge von Akne. Narbenkontrakturen: Das Narbengewebe zieht sich stark zusammen und verhärtet. Narbenkontrakturen treten oft bei großflächigen Verletzungen, Wundentzündungen oder Verbrennungen auf. An der Narbe wirken Zugkräfte in verschiedene Richtungen. Sie sind kosmetisch nicht schön und können die Beweglichkeit, v.a. an Gelenken, einschränken. Hypertrophe Narben: Narben wachsen und wuchern überschießend stark. Die Narbenbildung bleibt jedoch auf das Wundgebiet beschränkt. Hypertrophe Narben entstehen meist an der Beugeseite von Gelenken und nach Verbrennungen. Sie können sich im Verlauf auch spontan oder durch Therapie zurückbilden. Keloide (Narbenwülste, Narbenwucherungen): Das Narbengewebe wächst auch in die angrenzenden Hautbereiche hinein. Keloide bilden sich zunächst als gummiartige rote Bindegewebswucherung. Sie wird später dunkelrot, fest und juckt oft. Keloide bilden sich häufig bei Menschen mit dunkler Hautfarbe und meist an Schulter und Brust oder am Ohr. Die oberste Hautschicht von Keloiden ist dünn und verletzlich. Wundinfektionen erhöhen das Risiko für Keloide. Die überschießende Narbenbildung beginnt ca. drei bis vier Wochen nach der Verletzung. Die Wucherung kann über Jahre weiterwachsen. Keloide bilden sich nicht von selbst zurück.

Häufige Fragen zur Narbenbehandlung

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat.

TOP BEHANDLUNGEN